Mettwoch statt Veggieday: Fürst von Metternich

Silvester und Sekt gehören zusammen wie Zwiebeln und Mett. Klar kann man auch ohne Sekt Silvester feiern oder ohne Zwiebeln Mett essen, aber dann is es halt eher so semi. Und für Leute mit Stil und Geschmack, wie euch und uns, kommt sowas natürlich nicht in Frage. Denn ohne Frage wissen wir und ihr nicht nur was sich gehört, sondern auch, dass es zum Jahreswechsel nur eine Marke geben kann, mit der Genießer wie wir 0 Uhr auf ein gesundes neues Jahr anstoßen: Fürst von Metternich.

Wir servieren die Flasche traditionell immer stilvoll mit Salz, Pfeffer und Zwiebeln. Denn schon Oma sagte immer, wenn das neue Jahr so beginnt, dann wird es mettastisch das weiß jedes Kind. Und ohne zuviel verraten zu wollen, können wir euch schon einmal versprechen, dass das keine Floskel ist, sondern das nächste Jahr in die Mettgeschichte eingehen wird! Aber abgesehen davon vergesst nie: Mettwoch statt Veggieday!

fürst von metternich

Quelle: https://www.facebook.com/ich.will.hack.du.spack

Leave a Reply