das zehnte türchen oder es geht schlimmer als last christmas

2010-10

liebe leserin lieber leser,

machen wir uns mal nix vor, neugierde ist ist gut. denn derjenige der viel wissen erlangt, erlangt auch sorgen. ‘was will der jetzt von mir’ wird sich wohl der ein oder andere von euch denken, aber ihr werdet gleich verstehen. denn es ist der 10.12. es ist verdammt früh am tage und marKo hat sich gestern abend mal der frage gewidmet ‘gibt es eigentlich schlimmere weihnachtslieder als “last christmas”?’. denn mal wieder ertönte dieser song in marKos ohren, was übrigens schon das 11. mal dieses jahr war (bietet irgendwer mehr?). tja und mit dieser fragestellung nahm die tragödie ihren lauf.

ich will jetzt hier nicht alles grauen aufzeigen was ich gefunden habe, aber an die 4 reiter der weihnachtssongapokalypse möchte ich euch echt nicht vorenthalten. allerdings weise ich darauf hin, dass das anhören nur auf eigene gefahr geschieht. da nun alle interessiert daran sein werden, folgt hier das quartett des grauens:

auf platz nummer 4 kommt udo jürgens. eigentlich ein von marKo wirklich geschätzter barde, aber mit “merry christmas allerseits” hat er musikalisch ein fremdschämen kreiert, das maximal “schwiegertochter gesucht” erreicht:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=eAFlX7GEB2M[/youtube]

auf platz 3 sind zwei mädels die ich bisher überhaupt nicht kannte. sie nennen sich die “cheeky girls” und haben einen song namens “have a cheeky christmas” verbrochen. ich weiß echt nicht ob es dieses duo noch gibt und was sie hauptberuflich machen. aber sollten sie wirklich von ihrer musik leben wollen und auch können, dann hat gott ernsthaft ein großes herz:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=lC4gc11QFJA [/youtube]

auf platz 2 kommt basshunter mit ihrer interpretation von “jingle bells”. im prinzip ist jede elektrotechnowasweißichdennversion eines bekannten weihnachtsliedes ne ziemlich üble angelegenheit. aber hier wird echt nochmal ne schippe scheiße draufgelegt:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=UGquX-SQtZA[/youtube]

auf platz 1 haben es die faboulösen new kids on the block geschafft. eigentlich ja eine kapelle die leute wie marKo ganz gut finden. denn machen wir uns nix vor “step by stey” gehört definitiv zum musikalischem weltkulturerbe. aber mit “funky, funky christmas” sind sie definitiv einen schritt zu weit gegangen:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=9jf-GVIxy9c[/youtube]

aber jetzt genug  mit all dem grauen, wenden wir uns wieder der topsuperstarweihnachtsmanntalentshow zu. heut öffnet sich der vorhang und bevor unser kandidat etwas sagen kann empfängt ihn die jury schon mit applaus. überrascht von dieser reaktion sagt er auch nichts und wartet was als nächstes passiert.

[singlepic id=16 w=320 h=240 float=left]

die jury rückt nämlich plötzlich zusammen und beginnt zu tuscheln. es werden für und wieder ausgetauscht, doch letztendlich ist man sich einig. marKo als sprecher der jury ergreift das wort und sagt:

“sie brauchen garnichts sagen, wir haben soeben beschlossen, dass die show zuende ist und erklären sie zum sieger. wir alle drei können uns keinen besseren weihnachtsmann dieses jahr vorstellen.”

kandidat: “darrrföör möchtää äch mäch bädankään. sä machään märr darrrmät ainä grrrroßä frrrrooiidäää! äch wärdäää nächt ähär rrrrohäään bäs jädässs käääänd auf där ärde ain gäschänk ärhaltän hat!”

die jury schaut sich etwas verwirrt an und rudolf spricht: “ich bin wirklich schon immer ein glühender fan von ihnen gewesen. und in der uniform sehen sie wirklich soooowas von toootschick [extrem nasal gesprochen]aus. aber ich glaube sie sollten am heiligen abend nicht den großen diktator spielen. das ist irgendwie nicht passend.”

kandidat: “wasss wollän säää damät sagän?”

marKo: “nunja herr chaplin, wir sind uns einig, sie sind der größte star im 20. jahrhundert gewesen. wir lieben sie alle und glauben das sie kindern ein wirklich schönes weihnachten bereiten können. aber ich glaube auch, dass die rolle des großen diktator nicht dazu passt. können sie nicht ein bischen mehr tramp sein?”

kandidat: “wär äst däßär chäplän?! äch bän adolf h” da unterbricht ihn marKo

marKo: “moment, moment, moment! nochmal zum mitschreiben; sie sind nicht charlie chaplin?”

adholf h.: “äch kann ähnän nächt folgän! äch möchtä das totaaaale weihnachtän, totaaler ond bäßänlächärrrr alß wär äß ons hoitäää vorrrställäään könnän!”

marKo: “oh, ähm addi, da is uns nun wohl ein fehler unterlaufen. wir dachten du wärest der große charlie chaplin, aber du bist ja nur die kleine nazisau. ähm tut uns leid, der job ist schon vergeben.”

addi: “abääär! äch” marKo unterbricht ihn wieder

marKo: “ja ja ja ja, unser fehler sorry. aber ich glaub an der kunstakademie hier ist noch ein studienplatz frei und jetzt wo sie zeit haben könnten sie doch kunst studieren.”

addi [sehr akurat auftretend]: “äch bädankää mäch för däßän rrrrat und wönschäää ähnän ain frrrrohäß fäst!” und er geht ab!

heute gibts noch einmal lob und anerkennung an danny, nicht nur für die grandiosen täglichen zeichnungen. nein auch für die chaplinidee. DANKE!

einen schönen freitag wünscht euch
der weihnachtssonggeplagtemarKo

Leave a Reply