Politisch korrekte Lektion 25: Wenn Mann eine Frau „gut aussehend“ nennt, dann ist er ein Sexist

Keine Ahnung ob ihr das mitbekommen habt, aber im NRW Landtag hat sich eine so unglaubliche Szene ereignet, dass wir lange mit uns gerungen haben, ob wir euch das wirklich mitteilen dürfen. Es ist wirklich schauerlich und definitiv nicht jugendfrei. Also falls du lieber Leser, liebe Leserin, liebes Lesendes oder welchem Geschlecht du dich heute auch immer zugehörig fühlen magst, falls du noch nicht Volljährig bist, möchten wir dich bitten nicht weiter zu lesen. Denn die folgenden Zeilen sind zweifellos verstören.

Was ist schockierendes passiert, dass Schindluder erstmals eine Altersfreigabe einführt?

Machen wir es kurz, auch wenn dies an der schmerzvollen Tat nix ändern wird. Im NRW Landtag, hat der Arbeits- und Sozialminister Rainer Schmeltzer (SPD), im weiteren nur noch „DER TÄTER“ oder „das sexistische Nazischweinmachoarschloch“ genannt, die CDU Abgeordnete Serap Güler, im weiteren nur noch „das arme bemitleidenswerte Opfer“ genannt,  (LETZTE WARNUNG! DAS IST NICHTS FÜR SCHWACHE NERVEN!) als „gut aussehend“ bezeichnet. Um genau zu sein hat das sexistische Naziarschweinmachoarschloch sein armes bemitleidenswertes Opfer als „gut aussehende schwarzhaarige Dame der Opposition“ bezeichnet. Unglaublich, oder?!

Wir sind echt fassungslos! Ohne Scheiß! Uns zittern wirklich die Finger bei jedem getippten Buchstaben. Wir dachten ja echt, dass wir sowas hinter uns hätten. Aber nein! Es ist wohl so, dass das Böse immer einen Weg findet seine ekelhafte Fratze zu zeigen.

Was uns allerdings Mut macht ist, dass die NRW-Emanzipationsministerin Barbara Steffens (Grüne) hier nicht parteipolitisch taktiert sondern sich über die Parteigrenzen hinweg auf Seiten des armen bemitleidenswerten Opfers aus der CDU positioniert und das sexistische Nazischweinmachoarschloch der SPD, auch wenn es ihr Kabinettskollege ist, ausdrücklich in die Schranken weist:

„Grundsätzlich gilt: Kein Mensch sollte auf sein Aussehen reduziert oder danach bewertet werden. Dieses früher typisch männliche Verhalten, gegen das sich Frauen seit Generationen zu Recht wehren, muss endlich in der Mottenkiste verschwinden.“

Wir sind uns echt nicht zu Schade hier einmal den Grünen Applaus zu spenden. Denn da zeigt sich zum einen, dass es absolut notwendig ist eine Emanzipationsministerin zu ernennen und zum anderen, dass wir noch lange nicht am Ende beim Kampf für die uneingeschränkte Political Correctness angekommen sind.

Das wirklich traurige an der ganzen Sache ist ja, dass durch diesen unfassbaren Eklat leider wieder Zeit verloren gegangen ist, in der man sich um die wirklich wichtigen Dinge im Land kümmern könnte, wie zum Beispiel genügend Unisextoiletten oder Ampelfrauen statt Ampelmännchen einzuführen. Es ist alles so traurig!

Quellen

www.ksta.de/nrw/sexismus-debatte-empoerung-ueber-bemerkung-zum-aussehen-der-cdu-politikerin-serap-gueler-25751798

www.bild.de/regional/duesseldorf/landtag-nordrhein-westfalen/ministerin-kritisiert-minister-wegen-aussage-ueber-aussehen-50463568.bild.html

Leave a Reply