Wer trägt Ché Guevara Shirts?

EIne der besten und aussagekräftigsten Grafiken die wir lange gesehen haben. Wobei es natürlich gemein ist den fotogenen, Chameur Ché als Massenmörder zu bezeichnen. Er war nämlich so viel mehr! Er gründete immerhin das erste Arbeits- und Konzentrationslager in La Guanahacabibes für Menschen, die „kleinere oder grössere Vergehen gegen die revolutionäre Moral begangen hatten“. Womit neben Regimegegnern auch Andersgläubige, Künstler und Homosexuelle gemeint waren. Rock`n´Roll & Jazz lies er natürlich auch verbieten, weil sich so etwas für echte Revoluzzer nicht geziemt. 

Außerdem umgab sich Ché liebend gern mit Kindersoldaten, weil die einfach formbarer waren und nicht soviel nachdachten wie die älteren. Und nicht zu vergessen tötete er natürlich auch Kinder. Denn man musste die Feinde der Revolution schließlich komplett ausmerzen. Da kommt es drauf an aus welchen Familien man stammt und nicht wie alt man ist.

Wir fassen also zusammen. Wer heutzutage ein Ché-Shirt trägt ist gegen Schwule und Lesben, für Kindersoldaten und Kindermord . Ob das den rebellierenden Wohlstandskindern so bewusst ist? Wir glauben nicht, aber wir finden es immer wieder enorm lustig. Abgesehen davon zweifeln wir diese geschätzten Zahlen des European ernsthaft an. Denn 2% kommt uns doch enorm optimistisch vor! 

Quelle:www.theeuropean.de

Leave a Reply