Das vierundzwanzigste Kalendertürchen oder mopsmäßige Weihnachten euch allen!

Einen fabulösen Heiligabend auch allen miteinander,

das Mittagmahl, bei dem es natürlich den weltbesten Kartoffelsalat und Würstchen gab, ist vorüber und bis zur Bescherung ist es noch ne ganze Weile hin. Also wenn das nicht der beste Zeitpunkt für das vierundzwanzigste Kalendertürchen ist, dann wäre es wohl ein anderer. Was aber noch für jetzt spricht ist die bodenlose Frechheit, dass Leute wie marKo sich heute einmal intensiv mit dem Weihnachtsprogramm auseinandergesetzt haben und feststellen mussten, dass zwar alle Sender mindestens einmal „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ senden, aber keiner, also nicht einer „Die Geschichte vom kleinen Muck“. Um einmal Herbert Grönemeyer zu zitieren: Was soll das?!

 

Ein Beitrag geteilt von DDR Reklame (@ddrreklame) am


Es ist ja nicht so, dass Leute wie marKo etwas gegen „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ haben, ganz im Gegenteil. Es gehört zu Weihnachten wie der Weihnachtsmann, der Weihnachtsbaum und „Weihnachten in Familie“. Und ist ja auch kein Zufall das die heutige DDR Reklame das Kinoplakat von 1973 ist. Ob man sich damals schon vorstellen konnte, dass man in über 40 Jahren ein elementarer Bestandteil deutscher Weihnachtradition ist und in den Kalendertürchen, einem zweifellos ebenso bedeutendem Weihnachtskulturgut, erwähnt wird? Wahrscheinlich nicht. Aber das spielt auch keine Rolle, denn eigentlich sollte an dieser Stelle angeprangert werden, dass „Die Geschichte vom kleinen Muck“ nicht läuft!

Und das ist traurig, denn Leute wie marKo haben sich gar mopsmäßig darauf gefreut. Ja ihr lest richtig. Das Wort der Stunde, welches wir alle im kommenden Jahr viel häufiger nutzen müssen ist „mopsmäßig“. Warum?  Weil ein berühmter sächsischer Philosoph dieses Wort in einem Brief an seine Schwestern nutzte, um seine Vorfreude auf Weihnachten auszudrücken.

„Schließlich bemerke ich, daß ich mich mopsmäßig auf Weihnachten freue. Fritz“

Was Friedrich Nietzsche Recht war, soll Leuten wie marKo nur billig sein. Und so wünsch ich euch allen von Herzen mopsmäßige Weihnachten im Kreise eurer Lieben!

marKo

 

 

Leave a Reply