Mettwoch statt Veggieday: Unsere 20 liebsten Mettwörter

„Sprichwörter (Proverben, Parömien) sind traditionell-volkstümliche Aussagen betreffend ein Verhalten, eine Verhaltensfolge oder einen Zustand, die zumeist eine Lebenserfahrung darstellen. Sprichwörter sind wie die Redewendungen ein wichtiger Teil des Thesaurus in fast jeder Sprache.“ weiß Wikipedia zu berichten. Was die meisten nicht mehr wissen und auf Wikipedia sicherlich vorsätzlich verschwiegen wird ist, dass fast alle deutschen Sprichwörter nur Abwandlungen von Mettwörtern sind. Denn diese waren nach Meinung von Veganern, Vegetariern und Grünen allgemein nicht politisch korrekt und mussten entmettifiziert werden.

Rebellen die wir nunmal sind, scheißen wir am heutigen Mettwoch mal auf die Konsequenzen und präsentieren euch hier und heute unsere 20 liebsten originalen Mettwörter. 

  • Mett am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen. 
  • Mett am Abend erquickend und labend.

(Anmerkung: Eine Adaption dieser berühmten Mettworte ist: „Veganer am Morgen bringen Kummer und Sorgen. Vegetarier am Abend sind aber auch nicht labend!“

  • Wer Mett brät, wird Buletten ernten.
  • Kommt Mett, kommt Rat.
  • Aller guten Dinge ist Mett.
  • Bescheidenheit ist eine Zier, außer bei Mett vertraue mir.
  • Der Appetit kommt beim Mett.
  • Das Mett heiligt die Mittel.
  • Dienst ist Dienst, Mett ist Mett.
  • Es ist noch kein Mett vom Himmel gefallen.
  • Geteiltes Mett ist doppelte Freude.
  • Mett ist dicker als Wasser.
  • Hunde die Mett essen, beißen nicht.
  • Wissen ist Mett.
  • Man muss das Mett essen solange es frisch ist.
  • Unter den Mett essenden ist der mit Zwiebeln, Salz und Pfeffer König.
  • Vertrauen ist gut, Mett ist besser.
  • Wenn die Zwiebel nicht zum Mett kommt, muss das Mett zur Zwiebel kommen.
  • Wes Mettbrötchen ich ess, des Lied ich sing.
  • Alle Wege führn zum Mett.
  • Zeit ist Geld und für Geld gibts Mett!
 

Ein Beitrag geteilt von Mett Art (@mettartattack) am

Leave a Reply