19 Responses

  1. Musikkonsument
    Musikkonsument at |

    Also wenn ihr alle nicht zum Echo geht, dann werde ich den auf boykottieren. Ich will mir nicht vorwerfen lassen einem Gruppenzwang zu unterliegen. Nach dem Motto: Nur tote Fische gehn zum Echo.

    Reply
  2. Vany
    Vany at |

    So n Schrott kann doch nur n beleidigter FreiWildFan schreiben.
    Jennifer Weist ist wohl vielen ein Begriff…die Texte sind der Hammer und dieser Artikel einfach nur beschissen.
    Koennte in einem Strahl kotzen.
    Und dass sie sich fuer etwas einsetzen heisst noch lange nicht dass es wegen dem Medienrummel sei. Und jeder der sie und die Band kennt weiss dass sie alles aus dem Herzen heraus machn.

    Reply
    1. Satyr
      Satyr at |

      Süss. Solches Kackgelalle wie von Vany kann nur ein beleidigter Jenny-Fan schreiben. 
      Hach Vanylein, stell dich wieder in die Küche. Oder noch besser, auf ein Bahngleis.

      Reply
    2. Michael Schaller
      Michael Schaller at |

      ….ah weißt heißt die … gut zu wissen … oder auch nicht …
      ka, hab mir noch nie was von Jennifer Rostock angehört … kann ich ja vll mal …
      aber gegen ne band haten, nur weil man fair keine chance hat …
      bin jetzt auch nicht sooo der extreme überdrüber Frei.Wild fan … kenn eig nur so 10 lieder und die sind echt nice 😀

      naja, deutschsprachige bands die es wert sind gehört zu werden gibt es eh nicht soooo viele, ja schon einige aber englisch- oder anderssprachig gibt es viel mehr …

      aber immer diese nervigen vorwürfe vonwegen irgendeine band ist rechts, nur weil es (bei manchen bands) fans gibt, die irgendwas von der band für ihre rechten zwecke auslegen heißt das noch lang nicht, dass die band selbst rechts ist …
      ok, in wirklichkeit hab ich ka …. vll ist die eine oder andere band der es je vorgeworfen wurde ja wirklich rechts, aber selbst wenn es so ist, heißt das nicht, dass die fans rechts sind …

      also hört mit euren lächerlichen vorwürfen auf …. ich sag ja auch nicht helene fischer ist rechts nur weil schlager scheiße sind 😀

      Reply
  3. peluzmuehle
    peluzmuehle at |

    Spätestens nach Udo Lindenbergs live „Doppelzimmer-Edition“ sollte der Name Jennifer Rostock wohl doch ein
    Begriff sein. Oder kann irgend jemand mit dem Namen Udo Lindenberg nichts anfangen. Für mich ist dieser
    Artikel reine Polemik und sehr platt im Inhalt und Anliegen.

    Reply
  4. kys
    kys at |

    Stelle man sich vor, jemand schreibt einen langen Artikel über ein Thema, dass er gar nicht so wirklich kennt, da er den Artikel mit „Der Autor dieses Artikels hat keine Ahnung was Frei.Wild auf der nominierten CD von sich gibt.“ abschließt.
    Stelle man sich vor, er kritisiere etwas, wobei etwas anderes auch akut betroffen ist. Wobei erwähntes „etwas anderes“ dabei eindeutig aufgewertet wird.

    Wenn besagter jemand, welcher einen langen Artikel schreibt, oder einer seiner Freunde diesen Satz schreibt:

    „Einfach weniger belanglose Musik hören und dafür mehr lesen.“

    Wieso tut besagte Satzschreibende Person dies dann nicht selbst? Oder gar der Verfasser des Artikels? Falls es sich nicht sowieso um nur eine Person handelt.

    Etwas gut lesbares, das Thema ein wenig betreffende befindet sich hier:

    http://noisey.vice.com/de/blog/freiwild-covern-nazisongs

    Ich geh davon aus, jemand der diesen Teil meines Kommentars liest, hat bereits den von mir geposteten Artikel gelesen.

    Eine Person die solche Musik hört und selbst Musik macht, die offensichtlich in eine solche Richtung geht. Die massiv von Leuten gehört wird, die auch gerne mal auf Ausländer schimpfen. Eine Band auf deren Facebook-Fanseite Fans schreiben: „Deutschland den Deutschen“, sollte man sich nicht vll. prinzipiell von einer solchen Band distanzieren? (Ich finde es natürlich äußerst interessant, wenn jemand bei einer nicht deutschen Band schreibt, „Deutschland den Deutschen“, das zeugt nicht gerade von Intelligenz. Möge der Verfasser irgendwann vergessen zu Atmen.)

    Ich habe meinen Faden verloren, aber dann kürze ich einfach ab.

    Wenn ich etwas schlechtes toleriere, wenn ich bei einem Verbrechen wegsehe. Kann ich dann gut sein?
    Mir ist Jennifer Rostock egal, mir ist egal wieso die das machen, wenn die so in die Medien wollen, mir völlig egal, dass kann ich einfach ignorieren. Aber brauchen wir einen pro Frei.Wild-Artikel?

    Reply
    1. Tom
      Tom at |

      ääääh – ich glaube, darum ging es gar nicht.
      Die Bigotterie von J.R. kann man kritisieren, ohne sich mit frei.wild zu beschäftigen …

      Reply
  5. Nukular
    Nukular at |

    Eines vorweg: Ich will gar nicht drüber diskutieren, wie rechts oder nicht freiwild ist. Und: Ich bin wahrlich kein Jennifer Rostock-Fan. Ihre Musik finde ich langweilig, ihre Auftritte peinlich.
    Aber: Die Argumentation hier und sonst von freiwild-Fans ist noch um einiges peinlicher. Zum einen: Nur weil du Jennifer Rostock nicht kennst, heißt es nicht, dass sie keiner kennt. Ich bin wie gesagt kein Fan und kenne auch keinen persönlich, aber dennoch kennt jeder in meinem Bekanntenkreis die Band. Dazu muss man ja nur einmal auf irgendeinem Festival gewesen sein.
    Zum anderen: Das Argument „die brauchen wohl PR“ ist genauso albern wie das sonst auch gern genommene Neid-Argument. Mit beiden kann nämlich immer schön jede Form öffentlich geäußerter Kritik niedergeschmettert werden. Aber vor allem: Da postet ein Musiker auf seinem privaten (!) Profil ein Statement, dass sich offensichtlich an seine befreundeten Musiker richtet, irgendein Online-Magazin nimmt es auf  und es wird der Band vorgeworfen, sie bräuche PR.
    Wer etwas brauch, sind die Online-Medien. Und zwar brauchen sie Klickzahlen. Und die bekommt man mit freiwild-Nachrichten halt. Weil sich deren Fans so gerne aufregen.
    Und PR hat letztendlich hauptsächlich freiwild, die von sowas ja überhaupt erst leben. Den ohne dieses „alle sind gegen uns“-Geheule, wären sie niemals so bekannt.

    Reply
    1. Heinz
      Heinz at |

      also ich glaub, Frei.Wild hatte sicher schon vor dem (wie du es nennst) „alle gegen uns“-geheule genug fans …

      Reply
  6. Julian
    Julian at |

    Wer hat denn diesen Bullshit verfasst?
    Als wäre Jennifer Rostock total unbekannt und hätte es nötig sich irgendwie Aufmerksamkeit zu besorgen.

    Manchmal verliere ich den Glauben an die menschliche Intelligenz, aber es gibt anscheinend doch noch Menschen die ihr Gehirn benutzten – Nukular 

    Reply
    1. Satyr
      Satyr at |

      Den Glauben an die menschliche Intelligenz verliere ich eher, wenn ich den Bullshit von einem „Julian“ lese.

      Reply
  7. Heinz
    Heinz at |

    viva la revolucíon !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Reply
  8. Ritchie
    Ritchie at |

    Auf Augenhöhe mit Frei.Wild?!?!?
    Die Jenny meint damit wahrscheinlich die Hühneraugen. Die Verkaufszahlen können es auf jeden Fall nicht gewesen sein.

    Reply
  9. BlueFish
    BlueFish at |

    Stellt sich die Frage „Warum dieses Kommentar zu dem Brief?“
    Ja lieber Kommentierer, bringt dem Verfasser und Jennifer Rostock Aufmerksamkeit!!!
    Wenn du diese Meinung vertrittst, warum springst du dann so darauf an?
     Hast du ihr damit nicht Aufmerksamkeit geschenkt?
    Jennifer Rostock hat genug Fans, sie muss sich nicht in den Vordergrund drängen, so wie mansch einer der den meisten voll ends unbekannt ist.
    Ich nehme an du bist ein angepisster Fan von Frei.Wild und musst deinem Seelenleiden ausdruck verlein.
    Kleiner Tipp…. Dafür gibts FaceBook, teils mit deinen Freunden und fange dir da deinen Ruhm ein!
    Doch nerv andere nicht mit deinem Rotz. 
    Mit freundlichen Grüßen 
    Halt den Ball flach!!!

    Reply
  10. willi
    willi at |

    @ toterfisch,
    Kann das sein,dass du ein angepister J. Rostock Fan bist.
    Oder bist du gar ein Mitglied dieser Trauercombo?
    Waren J.Rostock überhaupt zum Echo eingeladen?
    Ich glaube niemand hat sie vermisst und wenn sie eines Tages
    von der Bildfläche verschwunden sind,wird sicher auch niemand
    der Combo eine Träne nachweinen. Ich finde,dass der Autor den richtigen
    nerv getroffen hat.
    nein und ich bin kein Fan von Frei Wild.Ich höre nur US-Metal.
    Also halte du mal den Ball flach!

    Reply

Leave a Reply

Loading Facebook Comments ...

No Trackbacks.