Throwback Thursday: Die Grünen, die Linken und das Urheberrecht auf ausländerfeindliche Parolen

Liebe PEGIDA,

wir haben ja lange überlegt, warum ins besondere die Grünen und Linken so extrem gegen euch sind und nicht einmal versuchen möchten mit euch zu reden, sondern euch nur ausgrenzen und bekämpfen wollen. Wir dachten bisher immer, dass besonders bei Menschen, die Angst vor Unbekanntem haben nur Gespräche und die Konfrontation mit dem Unbekannten helfen und das denken wir auch immer noch. Deswegen laden wir euch auch recht herzlich ein, den Kölner Teil von uns zu besuchen und dort mit Muslimen in Kontakt zu kommen, damit ihr seht, die sind nicht so wie euch die Tagesschau, Spiegel und Co. ständig zeigen. Muslime sind nicht alle in der ISIS und die wollen auch nicht alle eure Kinder töten oder euch in Burkas stecken. Da lügen die Lügenmedien wirklich mal.

ausländerfeindliche parolen bei grünen und linken-p

Aber darum soll es hier gar nicht gehen, sondern um eure unsäglichen Plagiate. Spätestens seit Guttenberg müsst doch sogar ihr wissen, wie wichtig Quellenangaben sind und das gilt für Doktorarbeiten genau so, wie für hohle Parolen bei Demonstrationen. Haltet ihr den Rest von Deutschland echt für so dumm, dass uns nicht auffällt, wenn ihr Deutschland erklärt, dass Ausländer euch die Arbeitsplätze wegnehmen, dass dies einfach nur leicht verändert ein Zitat von Hermann Heinemann (Arbeitsminister der SPD in NRW) ist?

Hiesige Arbeitslose müßten „mit Bitterkeit“ registrieren, daß den Zuwanderern Arbeitsplätze „auf dem goldenen Tablett“ serviert würden.

Oder das eure Unterscheidung zwischen Wirtschaftsflüchtlingen und politisch verfolgten Asylbewerbern auf Peter Lohauß von den Grünen zurück geht? Sogar die dumpfe Gewalt, die die rechtsradikalen Vollpfosten von euch, gegenüber Ausländern androhen, sind doch nur Wiederholungen vom Kommunistischen Bund

Euch hätten wir gleich auf dem Bahnsteig gern die Fresse poliert.

Wir möchten euch wirklich bitten, dass ihr zu euren Urheberrechtsverletzungen steht und euch am nächsten Montag öffentlich dafür entschuldigt. Dann, so schätzen wir die Grünen und Linken zumindest ein, wird es auch nicht mehr lange dauern, dass man sich mit euch endlich mal an einen Tisch setzt und versucht die ganze Sache zu klären.

Aber nichtsdestotrotz seid ihr herzlich nach Köln eingeladen, um in einer Konfrontationsthereapie zu lernen, dass Ali, Aishe und Co. ziemlich nette Leute sind, vor denen man wirklich keine Angst haben muss.

Mit freundlichem Gruße

Euer Schindluder!

Quelle:  www.spiegel.de

PS: Seht ihr, so schwer ist das Quellenangaben gar nicht!

Leave a Reply

Loading Facebook Comments ...

No Trackbacks.